Landingpage – Work-Life-Balance

Work-Life-Balance im Mittelstand – Es bieten sich Chancen

Die Work-Life-Balance ist als Thema zwar seit Jahren in aller Munde. Doch wie die gesunde Balance zwischen Arbeit und Privatleben in der Praxis tatsächlich umgesetzt werden kann, ist meist unklar. Für Arbeitgeber, die das Schaffen einer Work-Life-Balance nicht allein ihren Mitarbeitern überlassen, sondern aktiv an der Ausgeglichenheit ihrer Beschäftigten mitwirken, steckt hier ein enormes Potenzial im Rahmen eines erfolgreichen Personalmanagements.



Der Demographische Wandel stellt sämtliche Unternehmen vor die Herausforderung, mit einem Bewerberengpass zurechtzukommen. Der Anteil der arbeitenden Bevölkerung wird immer geringer. Ein Bewerber- und Fachkräftemangel verlangt nachhaltige Maßnahmen, um im Wettbewerb um die besten Mitarbeiter zu bestehen. Dabei ist die Förderung der Work-Life-Balance besonders für den Mittelstand eine große Chance, um gegenüber den finanziell meist stärker aufgestellten Konzernen mit Vorteilen zu punkten.

Mögliche Maßnahmen sind:

Work-Life-Balance in Unternehmen - Ein Aspekt, zahlreiche Vorteile

Mitarbeiter und speziell Fachkräfte, die einen gesunden Ausgleich zwischen ihrem Privat- und Arbeitsleben schaffen, sind kein Luxus für ein Unternehmen. Im Gegenteil – immer weniger Unternehmen können es sich leisten, Mitarbeiter unter Bedingungen arbeiten zu lassen, die einen dauerhaften Mangel an Lebensqualität bedeuten. Eine Verbesserung der Arbeitsumstände wie das Beachten der Work-Life-Balance  bedeutet – bei entsprechender Kommunikation – immer auch eine Steigerung des Wertes der Arbeitgebermarke. Das erfolgreiche Employer Branding wiederum ist ein Management-Aspekt, der in der Zeit des Demographischen Wandels einen wichtigen Schritt im Wettbewerb um die besten Mitarbeiter und Fachkräfte darstellt. Ein Unternehmen, das für seine wertschätzenden Leistungen gegenüber den Angestellten bekannt ist, stärkt seine Arbeitgebermarke, senkt seine Fluktuation und verbessert sein Recruiting.

Work-Life-Balance Maßnahmen in Unternehmen

Das Personalmanagement und speziell das Recruiting ist zur Zeit in einem Umbruch. Dem Arbeitsmarkt stehen immer weniger Arbeitnehmer zur Verfügung. In der Folge haben gerade Fach- und Führungskräfte eine größere Auswahl hinsichtlich ihres Arbeitgebers. In der Praxis bedeutet das: Die Unternehmen sind gefordert, sich für potenzielle und jetzige Arbeitnehmer attraktiv zu machen. In einer Zeit, in der Stress und Burnout stark im Bewusstsein der Angestellten wirken, ist als positives Gegengewicht auch der Begriff der Work-Life-Balance in den Fokus der Mitarbeiter gerückt. Im Rahmen des Recruitings spielen diese Aspekte daher mittlerweile eine große Rolle. Sie entscheiden schon vor dem ersten Kontakt zwischen Unternehmen und potenziellem Mitarbeiter darüber, ob er sich überhaupt bewirbt. Gerade mittelständische Unternehmen haben hier die Chance, sich bei vergleichsweise geringen Investitionen große Vorteile gegenüber Mitbewerbern zu verschaffen. Neben den arbeitnehmerfreundlicheren Umständen am Arbeitsplatz sind das Gesundheitsmanagement und ein betriebliches Versorgungswerk sehr wirksame Mittel, um nachhaltig für eine positive Bindung zwischen Mitarbeitern – speziell den umworbenen Fach- und Führungskräften – und Unternehmen zu schaffen.

Work-Life-Balance im Mittelstand – Ein Feld voller Möglichkeiten

Der Kreativität des Personalmanagements sind hier kaum Grenzen gesetzt. Sinnvolle Maßnahmen zur Verbesserung der Work-Life-Balance wirken sich auf nahezu jeden Unternehmensbereich positiv aus. Sinnvoll ist hier ein Mix aus Maßnahmen zur Verbesserung der täglichen Arbeit einerseits (Einführen und Beachten von Pausenzeiten, „E-Mail-freier Feierabend“, Wochenende ohne Rufbereitschaft, Betriebssport etc.) und langfristig greifenden Instrumenten (Absicherung der Mitarbeiter, Gesundheitsmanagement, Versorgungswerk).  Die positiven Effekte sind unter anderen:

Unternehmen, die heute schon den veränderten Ansprüchen von Arbeitnehmern im Hinblick auf Lebensqualität, Familienfreundlichkeit und Freizeitgestaltung gerecht werden, die das Schaffen einer gesunden Work-Life-Balance als erfolgssteigernde und Humankapital-schützende Maßnahme erkennen, haben die besten Chancen, auch in Zukunft mit den besten Mitarbeitern, Fachkräften und Führungskräften in ihrem Haus wettbewerbsfähig zu bleiben.


Ihr Ansprechpartner für den Erstkontakt


Alois Messing
Projektleiter INIFA - Initiative Fachkräfte

„Sprechen Sie uns doch einfach direkt an, wenn auch Sie Ihr mittelständisches Unternehmen mit zeitgemäßen Möglichkeiten vor einem drohenden Fachkräftemangel schützen wollen. Wir beraten speziell den deutschen Mittelstand zu allen Fragen des Fachkräftemangels und der Bindungsmöglichkeiten von Fach- und Führungskräften.“

Telefon: +49 (211) - 54 24 42 90
Mobil: +49 (172) - 28 96 62 0
E-Mail: alois.messing@inifa.de

Alois Messing - Projektleiter INIFA - Initiative Fachkräfte