Landingpage – Personalmarketing

Personalmarketing im Mittelstand – Eine oft unterschätze Chance zur Gewinnung von Fach- und Führungskräften

Personalmarketing zielt darauf ab, das Unternehmen langfristig mit qualifizierten Mitarbeitern zu versorgen, speziell mit Fach- und Führungskräften. Das Marketing richtet sich sowohl an die vorhandene Belegschaft als auch an künftige Mitarbeiter und Bewerber. Das heißt, die Maßnahmen des Personalmarketings werden sowohl intern als auch extern angewandt. Dabei ist der Aspekt der Langfristigkeit im Personalmarketing besonders hervorzuheben. Das gewünschte Ergebnis ist nicht allein das Finden von Talenten, sondern ebenso die langfristige Bindung an das Unternehmen. Ein Unterfangen, das besonders in der Zeit des Demographischen Wandels und Fachkräftemangels von größter Bedeutung ist. Dies gilt insofern verstärkt für den Mittelstand, als dass auf dem Gebiet des Personalmarketings regelmäßig ein Abstand zu den meist starken Aktivitäten der Konzerne festzustellen ist. Mittelständische Unternehmen jedoch, die die Bedeutung des Marketings auf dem Gebiet der Personalbeschaffung unterschätzen, laufen Gefahr, im Wettbewerb um die besten Fach- und Führungskräfte langfristig Schaden davonzutragen.




Strategisches Personalmarketing

Der Demographische Wandel ist seit einiger Zeit auf dem Arbeitsmarkt spürbar; darin liegt eine große Herausforderung für das Personalmarketing. Ob Mittelstand oder Konzerne – rundum sind Bewerberengpass und Fachkräftemangel ebenso wie die Suche nach Führungskräften ein akutes Thema. Personalmanagement, Personalmarketing, Personalentwicklung – Bereiche, die in Unternehmen auf Konzernebene besonders in den jüngsten Jahren große Beachtung finden, werden im Mittelstand teilweise noch misstrauisch beäugt. Oft herrscht die Meinung, im Alltagsgeschäft gäbe es für das Management wichtigere Aufgaben, als sich auch noch um Marketing in Bezug auf das Personal zu kümmern. Zum anderen wirken die dadurch in den Personalabteilungen entstehenden Kosten erst einmal bedrohlich. Dabei drängt die Zeit, und die Bedrohung, die aus einem Mangel an Fach- und Führungskräften entsteht, ist sehr viel realer und akuter. Gleichzeitig werden die Chancen, die professionelles Personalmarketing eröffnet, unterschätzt. Einfach gesagt: Mitarbeiter, die durch Maßnahmen der Personalentwicklung zufriedener werden und Perspektiven in ihrem jetzigen Unternehmen sehen, laufen nicht so leicht zur Konkurrenz über. Zusätzliche Recruiting- und Fluktuationskosten werden vermieden.

Wichtig ist auch: Der momentane Mangel an qualifizierten Kräften ist erst der Anfang.

Laut Erwerbspotenzialstudien wird sich die Zahl der Berufstätigen in Deutschland in den nächsten 12 Jahren (bis 2025) um 6,25 Millionen reduzieren. Regionen, Branchen und Unternehmen werden alles Realisierbare für sich nutzen, um im Wettbewerb um Fach- und Führungskräfte (War of Talents) gut abzuschneiden. Das heißt, selbst wer jetzt noch ganz gut dasteht, sollte die Zeit nutzen und geeignete Vorsorge treffen.

Personalmarketing Maßnahmen – Was wie zu tun ist

Die Möglichkeiten eines effizienten Personalmarketings sind vielfältig. Erfolgversprechende Methoden sind:

Stellen Sie sich für Ihr Unternehmen in Bezug auf Personalmarketing folgende Fragen:

  1. Nutzen Sie in Ihrem Unternehmen bereits die Möglichkeiten, die Ihnen das Personalmanagement bzw. das Personalmarketing bieten?
  2. Können potenzielle Bewerber Ihre angebotenen Maßnahmen zur Förderung der Fachkräftebindung gut zugänglich finden (Karriere-Homepage)?
  3. Nutzen Sie überhaupt Personalmarketing zur Steigerung Ihrer Arbeitgebermarke?

Notieren Sie sich am besten sofort die ersten Gedanken in Bezug auf die obigen Fragen. Informieren Sie sich weiter auf unseren Seiten über die Möglichkeiten des Personalmarketings, des Personalmanagements, des Human Ressources Managements, des Recruitings und des Employer Brandings.


Ihr Ansprechpartner für den Erstkontakt


Alois Messing
Projektleiter INIFA - Initiative Fachkräfte

„Sprechen Sie uns doch einfach direkt an, wenn auch Sie Ihr mittelständisches Unternehmen mit zeitgemäßen Möglichkeiten vor einem drohenden Fachkräftemangel schützen wollen. Wir beraten speziell den deutschen Mittelstand zu allen Fragen des Fachkräftemangels und der Bindungsmöglichkeiten von Fach- und Führungskräften.“

Telefon: +49 (211) - 54 24 42 90
Mobil: +49 (172) - 28 96 62 0
E-Mail: alois.messing@inifa.de

Alois Messing - Projektleiter INIFA - Initiative Fachkräfte