Gerade Unternehmen aus dem Mittelstand sind immer auf der Suche nach talentiertem und motiviertem Nachwuchs. Es gibt verschiedene Strategie, um junge aber auch alte Fachkräfte an ein Unternehmen zu binden.
Das Zauberwort hinter einer solchen Strategie ist Personalmarketing. Gerade in Zeiten des drohenden Fachkräftemangels ist dies immer wichtiger. Dabei geht es nicht nur um die Bindung von Fachkräften, was auch als Retention Management bezeichnet wird, sondern auch um die Gewinnung von neuen Fachkräften. Dafür muss sich ein Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber präsentieren. Dies fängt schon bei der Suche nach neuen Auszubildenden an. Es ist nicht mehr so wie früher, dass die jungen Leute einfach auf der Straße stehen. Nein, ein Unternehmen muss sie sich suchen. Besondere Anreize können aber dazu führen, dass ein Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber angesehen wird. So kommt der talentierte Nachwuchs fast von selber.

Mittelständische Unternehmen müssen ihre Auszubildenden einfach begeistern.

Es gibt verschiedene Maßnahmen, die ein mittelständisches Unternehmen in die Wege leiten kann, um solche Anreize für junge Menschen zu erzeugen. Zum Beispiel gehört die Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements oder eines betrieblichen Versorgungswerks dazu. Wie bereits erwähnt, geht es ja darum, sich als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren. Dazu sollte sich ein Unternehmen von der Konkurrenz abheben. Zum Beispiel ist dies möglich, durch zusätzliche Prämien für Azubis für gute Schulnoten. Aber auch die Bereitstellung eines Fahrzeugs für den Azubi des Monats könnte man sich da vorstellen, um sich von der Konkurrenz hervorzuheben.

Egal welche Maßnahmen ein Unternehmen in die Wege leitet, um sich als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren, wichtig ist immer, dass solche zusätzlichen Leistungen auch nach außen kommuniziert werden. Die eigene Karriere-Homepage bietet sich dafür sehr gut an. Eine reine Auflistung von vakanten Stellen ist in der heutigen Zeit einfach nicht mehr zeitgemäß.